Pilger auf dem Jacobsweg

 

 

Zu Fuß von Aachen nach Santiago de Compostela

 

 

 

Mein Schwager, Dr. Ferdinand Tesch aus Kerpen, wanderte auf dem Jacobsweg

2.500 km zu Fuß von Aachen durch Belgien und ganz Frankreich

über die Pyrenäen und durch Nordspanien auf dem Jacobsweg

bis nach Santiago de Compostela.

 

Meine Frau und ich sind mit unserem Wohnmobil „Clamauki“ zur selben Zeit

diesen Weg gefahren, haben ihn unterwegs getroffen

und mit ihm telefonisch kommuniziert.

 

  

Aus den Fotos, die er unterwegs auf der Wanderung machte,

und meinen Bildern habe ich mit Unterstützung meines Schwagers

diese AV Schau gestaltet.

Sie läßt die Erfahrungen und Erlebnisse des Pilgers miterleben.

Absolut authentisch berichtet Pilger Ferdinand ausführlich von seiner Wanderung,

die er mit allen Höhen und Tiefen in fast 4 Monaten durchlebte.

 

 

Auf dieser persönlichen Wanderung kommen wir durch die Kulturlandschaften Europas

mit einer Geschichte aus über 1.200 Jahren.

Wir streifen Orte, die geprägt wurden von mächtigen Herrschern

(Kaiser Karl dem Großen, Kaiser Karl V., französischen und spanischen Königen).

Dabei erleben wir die ungeheure Vielfalt der Kultur dieses Raumes,

die sich in hervorragender Weise zeigt in

romanischer, gotischer und barocker Baukunst

an vielen Kathedralen, Kirchen, Klöstern und Palästen.

 

  

Weiter geht die Wanderung über die Pyrenäen,

über Pamplona, durch die Ebene des Ebro nach Burgos,

dann durch die endlosen Weiten der Meseta in die Königsstadt León

und über das Kantabrische Gebirge bis in die Senke von

Santiago de Compostela.

 

  

Die persönliche Wanderung, Landschaften, Geschichte und Kultur

sind der Leitfaden der Schau.